Autofinanzierung wie am besten?

Entscheidend ist bei der Autofinanzierung, wie am besten Du mit nur wenigen Zinsen oder zusätzlichen Kosten, dein Auto bezahlen kannst. Du hast die Wahl zwischen Kredit, bar oder Leasing, wenn Du ein neues Auto benötigst. Wenn Du nicht viel für ein neues Fahrzeug investieren möchtest, dann kannst Du dir auch ein Gebrauchtwagen zulegen.

Autofinanzierung – wie am besten planen

Wenn Du dir einen günstigen Gebrauchtwagen kaufst, wirst Du ihn wahrscheinlich bar bezahlen können. Das hat den Vorteil, dass Du direkt beim Händler einen guten Rabatt aushandeln kannst. Etwas anders sieht es aus, wenn Du dich für einen teureren Wagen entscheidest. Bei vielen Fahrzeugen wird über die Bank des Autoherstellers direkt eine günstige Finanzierung angeboten. Dieser Kredit hat in der Regel einen wesentlich niedrigeren Zinssatz, der deutlich unter dem Zinssatz von Tagesgeldkonten liegt. Dieses Angebot ist in den meisten Fällen sehr verlockend.

Autofinanzierung, wie am besten der niedrigste Zinssatz genutzt werden kann

Wenn Du für Dein Bargeld normalerweise auf dem Tagesgeldkonto 4% Zinsen einstreichst, Du aber nur 1,9% oder gar keine Zinsen für einen Autokredit zahlen musst, dann machst Du Gewinn. Dieses Angebot gilt aber leider nur für einige ausgewählte Modelle des Herstellers. Hierbei kommt es also an, wie flexibel Du bist. Die meisten Autokäufer nutzen trotz allem lieber einen Ratenkredit. Dabei kannst Du dich zwischen zwei Varianten entscheiden.

Autofinanzierung, wie am besten der richtige Ratenkredit ausgewählt wird

Ein klassischer Ratenkredit garantiert dir eine wählbare Laufzeit (zwischen ein bis acht Jahren) mit gleichbleibenden, gut kalkulierbaren, monatlichen Raten. Am Ende der Laufzeit des Kredites gehört das Fahrzeug dir. Wenn es dir finanziell möglich ist, dann kannst Du auch früher deinen Kredit ablösen. Der klassische Ratenkredit wird von vielen Autobanken auch bei einem gebrauchten Fahrzeug akzeptiert. Bei einem Neuwagen solltest Du dich aber für eine Drei-Wege-Finanzierung entscheiden. Dieser Vertrag läuft bei den Autobanken häufig zwischen einem und vier Jahren. In dieser Zeit sind die vereinbarten monatlichen Raten wesentlich geringer, als bei einem klassischen Ratenkredit. Du hast drei verschiedene Möglichkeiten:

– Du kannst das Auto durch die Zahlung eines noch ausstehenden Kreditbetrages direkt kaufen
– Das Fahrzeug wird mit einem klassischen Ratenvertrag finanziert (bislang geleistete Zahlungen können beim Darlehnsbetrag angerechnet werde)
– Du nutzt einen Leasingvertrag und gibst das Auto einfach wieder ab, wenn Du es nicht mehr benötigst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.